Was ist bei einem Autounfall zu tun?
Mit einem Autounfall rechnet man nie. Man muss schnell und richtig reagieren, aber oft weiß man nicht wie. Nur keine Panik! Wir sagen Ihnen, wie Sie vorgehen müssen, um diesen schwierigen Augenblick zu bewältigen und gleichzeitig Ihre Ruhe zu bewahren. Wir geben Ihnen einige Tipps, damit Sie die bestmögliche Entschädigung für Ihren Kfz-Schadensfall in Luxemburg erhalten.
7 Tipps, um die richtige Kfz-Versicherung zu finden
Es gibt inspirierendere Aktivitäten als die Pirsch nach der passenden Kfz-Versicherung. Trotzdem führt kein Weg daran vorbei, und Sie können - je nachdem, für welche Versicherung Sie sich entscheiden - viel Geld sparen oder verlieren und viel Unterstützung erhalten oder Ärger juristischer Art bekommen. Was Ihnen als Verkehrsteilnehmer passieren wird, können Sie nicht ahnen, aber Sie können sich gegen die Konsequenzen wappnen. Es gibt so viele unterschiedliche Produkte, Tarife und Anbieter auf dem Markt, dass ein bisschen Licht im Dunkeln nicht schaden kann, nicht wahr?
Alkohol und Autofahren: Vorschriften und Tipps für Ihre Abendveranstaltungen
Alkohol und Autofahren passen nie gut zusammen: Bei einem Drittel aller Unfälle mit Todesfolge ist Alkohol mit im Spiel. In Luxemburg liegt die Grenze bei 0,5 g Alkohol im Blut. Was genau sehen die Vorschriften vor? Welche Sanktionen gibt es? Welche Möglichkeiten gibt es, wenn man getrunken hat? Wir haben einige Tipps zusammengestellt, damit Sie bei Ihren Abendveranstaltungen weiter Spaß haben!
Winterreifen in Luxemburg: alles Wissenswerte
Seit 2012 sind Winterreifen auf den Straßen in Luxemburg in der Kältezeit Pflicht. Die Gesetzgebung wird jedoch häufig noch falsch verstanden oder ausgelegt. Wann muss ich mit Winterreifen fahren? Ist mein in Frankreich angemeldetes Fahrzeug betroffen? Reichen meine Ganzjahresreifen aus? Reichen zwei Winterreifen aus? Eine kleine Erinnerung an alles Wissenswerte über Winterreifen in Luxemburg.
Kaskou, das Spiel über Sicherheit zuhause und unterwegs
Sturz, Verbrennung, Ertrinken, Vergiftung oder Ersticken - neben Verkehrsunfällen fordern Unfälle zuhause oder in der Freizeit jedes Jahr in Luxemburg und Europa zahlreiche Opfer. Und der Anteil der Kinder unter diesen Opfern ist alarmierend. Vor diesem Hintergrund und als sozial verantwortungsbewusstes Unternehmen liegt es Foyer am Herzen, zur Risikoprävention beizutragen. Bereits in jungen Jahren beginnt man ein Bewusstsein für Gefahren im Alltagsleben zu entwickeln. Und um dies zu lernen, gibt es nichts Besseres als ein Spiel!
Vernetztes Spielzeug ist attraktiv, macht Spaß – und steckt voller Gefahren
Bestimmte Spiele und Spielzeuge sind unter dem Sicherheitsaspekt ein wahrer Albtraum. Und dabei soll hier noch nicht einmal von scharfen Kanten, giftigen Materialien oder Kleinteilen die Rede sein, sondern von Hacking und zielgerichteter Werbung. Der Trend zum „Internet der Dinge“ hat von Beginn an die Welt der Spielzeuge erfasst. Spielwarengeschäfte und Online-Shops machen durchweg viel Wirbel um diese Spielzeuge der Zukunft, die mehr Spaß, mehr Funktionen und mehr Sicherheit versprechen. Doch die Realität mahnt zu etwas mehr Vorsicht. Plüschtiere, Roboter und Apps rücken hautnah an Ihre Kinder heran und sammeln Informationen über sie. Auf diese Weise können sie auch zum Einfallstor für Hacker werden. Hier erfahren Sie, wie Sie zugleich Ihre Kinder und Ihr Netzwerk schützen.
Fußgänger, zeigt euch!
die Winterzeit um. Um 3 Uhr nachts werden die Zeiger auf 2 Uhr zurückgedreht. Zwar denken wir dabei sofort an die unangenehmen Auswirkungen auf unseren Biorhythmus und damit auf unseren Schlaf oder Appetit, tatsächlich hat diese Umstellung jedoch noch viel weitreichendere Folgen... Die Umstellung auf die Winterzeit führt dazu, dass die Dunkelheit früher hereinbricht und die Sichtverhältnisse zwischen 6 und 8 Uhr sowie ab 17 Uhr sehr begrenzt sind, also genau in den Zeiten, in denen zahlreiche Menschen, insbesondere Schüler und Arbeitnehmer, unterwegs sind. Zudem deuten Studien auf einen Zusammenhang zwischen der Zeitumstellung und einer Zunahme von Verkehrsunfällen in diesem Zeitraum hin. Ob zu Fuß oder mit dem Rad, die sogenannten „schwachen Verkehrsteilnehmer“ sind einem größeren Risiko ausgesetzt und die Autofahrer sind sich der möglichen Folgen nur wenig bewusst. Auch wenn ein Fußgänger oder Radfahrer die Scheinwerfer eines Autos auf mehrere hundert Meter Entfernung problemlos erkennt, so gilt dies nicht in gleichem Maße für den Autofahrer. Fußgänger haben stets Vorrang und als sozial verantwortungsbewusster Akteur möchte Foyer an dieses Recht erinnern und einige bewährte Verhaltensweisen empfehlen, um die Sicherheit dieser Verkehrsteilnehmer zu erhöhen.
Wie ermittele ich den Wert meines Hausrats?
Eine Wohnungsversicherung deckt sowohl das Gebäude als auch den Hausrat. Ihre Prämie hängt jedoch vom Wert des Hausrats ab, den Sie versichern möchten. Empfiehlt es sich, alles zu berücksichtigen, oder lediglich Wertgegenstände? Sollten der Neuwert, der Zeitwert oder die Ersetzungskosten angesetzt werden? Wie melde ich Hausrat meiner Versicherung? In diesem Artikel helfen wir Ihnen bei der Beantwortung all dieser Fragen, damit Sie Ihre Police so wählen können, dass sie möglichst genau auf Ihre tatsächliche Situation abgestimmt ist.
Nachhaltiges Wohnen: So senken Sie Ihren Stromverbrauch
Umwelt und das Klima zu schonen natürlich, aber auch, weil die Energiepreise nur weiter steigen werden. Jede Investition für einen geringeren Stromverbrauch macht sich somit immer schneller bezahlt. Neben Investitionen lohnen sich aber auch einige gute Angewohnheiten, die teils äußerst leicht umzusetzen sind. Hier stellen wir einige Beispiele vor.